Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn kurz vor der Sensation

SC Paderborn kurz vor der Sensation

Mit einem Sieg ist dem SCP der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

Der SC Paderborn steht vor dem größten Fußball-Wunder der vergangenen Jahre. Vor dem letzten Spieltag, an dem der SCP am Sonntag (ab 15.30 Uhr) in der heimischen Benteler-Arena den VfR Aalen empfängt, hat es die Mannschaft von Erfolgs-Trainer André Breitenreiter selbst in der Hand, den Bundesliga-Aufstieg perfekt zu machen. Mit einem Sieg müsste sich Verfolger SpVgg Greuther Fürth mit dem Relegationsrang drei zufrieden geben. Aktuell hat der SCP zwei Zähler Vorsprung vor der SpVgg. „Wir sind bereit für dieses Spiel“, lautet Breitenreiters kurze Ansage vor dem Saison-Finale. Auch die Euphorie im Umfeld der Ostwestfalen ist groß. Seit Wochen ist das 15.000 Zuschauer fassende Stadion ausverkauft. „Wir müssen uns voll konzentrieren und alles in die Waagschale werfen. Danach wollen wir mit den Fans feiern“, betont Breitenreiter. Dabei muss er jedoch auf Elias Kachunga verzichten, der wegen seiner fünften Gelben Karte nicht einsatzberechtigt ist.

 

Das könnte Sie interessieren:

2:2! Herber Dämpfer für Düsseldorfer Aufstiegshoffnungen

Team von Trainer Rösler kann Fürther Punktverlust nicht nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.