Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Bischoff als „böser Bube“

Preußen Münster: Bischoff als „böser Bube“

Drei Rote Karten in einer Saison bedeuten einen Drittliga-Rekord.

Eine eher unrühmliche Bestmarke stellte Amaury Bischoff vom SC Preußen Münster beim 1:0 in Duisburg auf. Nur zehn Minuten nach seiner Einwechslung handelte sich der 27-jährige Mittelfeldspieler die dritte Rote Karte in dieser Saison ein. Das schaffte seit der Einführung der 3. Liga zur Saison 2008/2009 noch kein anderer Spieler. Der Verbleib von Bischoff in Münster ist trotz eines bis 2015 laufenden Vertrages offen.

Das könnte Sie interessieren:

Würzburger Kickers legen mit Stefaniak und Kurzweg nach

Zweitliga-Absteiger muss um Klassenverbleib in der 3. Liga bangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.