Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Sportfreunde Siegen im DFB-Pokal dabei

Sportfreunde Siegen im DFB-Pokal dabei

2:1 gegen den SC Verl beschert den Sprung in den „großen Lostopf“. Der West-Regionalligist Sportfreunde Siegen hat sich für die DFB-Pokal-Hauptrunde qualifiziert. Dank eines 2:1 (0:0)-Heimsieges gegen den Ligakonkurrenten SC Verl erreichte die Mannschaft von Trainer Matthias Hagner am Mittwochabend das Endspiel um den Westfalenpokal und schaffte damit auch den Sprung in den „großen Lostopf“.

Vor 3.290 Zuschauern im Leimbachstadion erzielte Zouhair Bouadoud den Führungstreffer. Kurios: Wegen des zu ausgelassenen Torjubels sah Bouadoud unmittelbar nach seinem Tor die Gelb-Rote Karte. In Unterzahl erhöhte André Dej auf 2:0, ehe Nico Hecker in der Nachspielzeit für Verl noch verkürzte.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Sandro Plechaty ist wieder eine Alternative

23-jähriger Rechtsverteidiger gibt beim 2:1 in Wuppertal sein Comeback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.