Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Lippstadt: Stammzellspende von Barton verschoben

Lippstadt: Stammzellspende von Barton verschoben

Patient geht es zu schlecht – Verteidiger kann doch spielen.

Eigentlich sollte Daniel Barton, Verteidiger des West-Regionalligisten SV Lippstadt 08, am kommenden Mittwoch für einen an Blutkrebs erkrankten Patienten Stammzellen spenden. Nun aber erhielt Barton die Nachricht: Dem Patienten geht es gerade so schlecht, dass die Transplantation derzeit nicht durchgeführt werden kann und verschoben werden muss.

„Das war für mich natürlich kein schöner Anruf, eher ein Schock. Denn auch wenn ich den Patienten gar nicht kenne, fühlt man sich irgendwie doch verbunden.“, sagt Barton. Zumindest für den SV Lippstadt 08 hat die Verschiebung auch etwas Gutes: Barton, der wegen der Transplantation ursprünglich in den beiden letzten Saisonspielen ausgefallen wäre, kann nun zumindest im Auswärtsspiel am Samstag  bei Viktoria Köln doch dabei sein. Ob er im letzten Saisonspiel gegen den SC Wiedenbrück 2000 auf dem Platz stehen wird, hängt vom Gesundheitszustand des Patienten ab.

 

Das könnte Sie interessieren:

4:1 in Oberhausen! Rot-Weiss Essen im Pokal-Halbfinale

„Zebras“ besiegen Ligakonkurrenten KFC Uerdingen 5:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.