Startseite / Pferderennsport / Galopp Köln: Lucky Lion lässt Konkurrenz keine Chance

Galopp Köln: Lucky Lion lässt Konkurrenz keine Chance

Der Schützling von Andreas Löwe gewinnt das Mehl-Mülhens-Rennen.

Der Kölner Galoppertrainer Andreas Löwe konnte sich am Sonntag erneut über einen großen Sieg seines Schützlings Lucky Lion freuen. Unter dem sonst in Frankreich tätigen Jockey Ioritz Mendizabal gewann der dreijährige Hengst auf der Rennbahn in Köln das mit 153.000 Euro dotierte Mehl-Mülhens-Rennen für den Derby-Jahrgang. Erst Ende April hatte Lucky Lion das mit 55.000 Euro dotierte Busch-Memorial in Krefeld für sich entschieden.

In Köln verwies Lucky Lion, als 29:10-Mitfavorit gestartet, ein Duo aus dem Krefelder Trainingsquartier von Mario Hofer auf die Plätze. Nordico (96:10) und Stillman (181:10) landeten auf den Rängen zwei und drei.

Auch in Hannover war der Derby-Jahrgang in einem 25.000 Euro-Rennen gefordert. Der 17:10-Favorit Swacadelic, trainiert von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan (beide Bergheim), behielt die Oberhand. Jockey war der Niederländer Adrie de Vries, der in Niedersachsen beachtliche fünf von zehn Rennen gewinnen konnte.

Foto: Tuchel

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln-Weidenpesch: Zerrath-Stute krönt Klug-Festival

153:10-Außenseiterin Belcarra gewinnt sensationell „Schwarzgold-Rennen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.