Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SGS-Trainer Markus Högner: Torgefahr hat gefehlt

SGS-Trainer Markus Högner: Torgefahr hat gefehlt

Krönung einer hervorragenden Pokalsaison verpasst.

Bei der SGS Essen haderte Trainer Markus Högner (Foto) nach dem DFB-Pokalfinale der Frauen gegen den haushohen Favoriten 1. FFC Frankfurt (0:3) mit dem Offensivspiel seiner Mannschaft. Gegenüber DFB.de sagte er: „Wir hatten in der ersten Halbzeit drei Schlafphasen. Die Mannschaft hat sich aber gut präsentiert. Uns hat vorne die Torgefahr gefehlt.“ Spielerin Sarah Freutel sagte: „Ein frühes Gegentor muss nicht immer negativ sein. Wir waren danach dran, bekommen dann aber zwei blöde Tore. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Finale zu stehen, ist schon prima, aber im Endspiel will man dann auch gewinnen.“ Torhüterin Lisa Weiß blickte nach vorn: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, der Sieg wäre nur die Krönung einer hervorragenden Pokalsaison gewesen. Wir werden auf jeden Fall feiern, das haben wir schon vorher abgemacht und uns auch verdient.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Bundesligist FC Schalke 04 meldet positiven Corona-Test

Auswirkungen auf Heimspiel am Mittwoch gegen Hertha BSC noch offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.