Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Poremba nach Siegen – Propheter zur Arminia

RWE: Poremba nach Siegen – Propheter zur Arminia

Zweitliga-Absteiger Bielefeld nutzte eine Klausel im Leihvertrag.

Ein weiterer Spieler von Rot-Weiss Essen ist auf der Suche nach einem neuen Verein fündig geworden. Dominik Poremba, der erst im vergangenen September zur RWE gewechselt war, wird in der kommenden Saison für den Ligakonkurrenten Sportfreunde Siegen auflaufen. Der Schlussmann unterschrieb beim Club aus dem Leimbachtal einen Einjahresvertrag. „Wir sind sehr froh, dass sich Dominik Poremba für uns entschieden hat, die Gespräche waren von Anfang an sehr angenehm. Er ist ein Typ, der unserer jungen Mannschaft in der kommenden Saison sehr gut tun wird, er gibt immer 100%, ist ein positiv ‚Verrückter‘ auf dem Platz, laut, mit starken Reflexen und einer guten Strafraumbeherrschung. Noch dazu kennt er die Liga genau und bringt jede Menge Erfahrung mit“, so Siegens Team-Manager Daniel Schäfer.

Poremba, der bisher auf 47 Regionalliga-Spiele und 37 Oberliga-Einsätze kommt, hat vor seinem Engagement bei RWE bei Viktoria Köln, Bayer Leverkusen II und 1.FC Köln II gespielt. „Ich freue mich einfach riesig auf die Aufgabe, etwas mit dieser jungen Mannschaft aufzubauen. Ich kenne viele Spieler von Siegen persönlich und diese haben mir nur positives über den Verein berichtet. Umso erfreulicher, dass es geklappt hat. Ich bin einfach heiß auf die kommende, bestimmt erfolgreiche Saison mit den Sportfreunden”, erklärt der 27-Jährige.

Außerdem steht seit Mittwoch endgültig fest, dass Jerome Propheter bereits in der kommenden Saison wieder für den DSC Arminia Bielefeld spielen wird. Der 23-jährige Innenverteidiger war seit der Winterpause an RWE ausgeliehen und kam dort seit Januar zu 16 Einsätzen (2 Tore, 1 Vorlage). Eigentlich lief die Ausleihe bis 2015, doch der Zweitliga-Absteiger zog eine Option, um Propheter vorzeitig zurückzuholen.

Samir Arabi, Bielefelds Sportlicher Leiter: „Jerome ist mit einer sehr starken Rückrunde bei Rot-Weiss Essen den nächsten Schritt gegangen. Wir sind davon überzeugt, dass er noch weiteres Entwicklungspotenzial besitzt und freuen uns, dass er in der kommenden Saison fester Kaderbestandteil unserer 3. Liga-Mannschaft sein wird.“

Das könnte Sie interessieren:

VfB Homberg: Ahmad Jafari und Luca Palla bleiben am Rheindeich

30-jähriger Mittelfeldspieler und 24-jähriger Angreifer verlängern Verträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.