Startseite / Fußball / 3. Liga / Schalke 04: Benefizspiel bei Drittligist Rostock

Schalke 04: Benefizspiel bei Drittligist Rostock

„Knappen“ werden am Samstag, 19. Juli, an der Ostseeküste antreten.

Für die Fans des Drittligisten FC Hansa Rostock ist es das Spiel des Sommers: Am Samstag, 19. Juli, (ab 18 Uhr) kommt der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 zum Benefizspiel nach Rostock. Alle Einnahmen des Spiels kommen auf Initiative von Schalkes Hauptsponsor sozialen Projekten in Mecklenburg-Vorpommern zugute. Dies gaben die Verantwortlichen bei einer Pressekonferenz in Rostock bekannt.

Mit den erzielten Geldern aus der Partie wird das Projekt „Hansa Rostock und ich“ gefördert, das 2011 vom Verein gemeinsam mit der Hansestadt Rostock ins Leben gerufen wurde. Neben der Fan-Arbeit im direkten Vereinsumfeld umfasst das Projekt Kooperationen mit Schulen, Bildungs- und Jugendarbeit sowie gewaltpräventiven Projekten in der Region Mecklenburg-Vorpommern.

Schirmherr des Benefizspiels ist Lorenz Caffier, Innen- und Sportminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Er begrüßt ausdrücklich die Aktion. „Gewalt hat im Fußball nichts zu suchen und jeglichen Tendenzen muss frühzeitig mit entsprechender Aufklärungsarbeit und präventiven Maßnahmen gezielt begegnet werden. Ausschreitungen schaden nicht nur dem Ansehen des Fußballs und den Vereinen, sondern belasten auch die öffentlichen Haushalte“, so Caffier. „Das Projekt ‚Hansa Rostock und ich‘ weiter auszubauen und auch landesweit auszudehnen, ist deshalb ein richtiger und notwendiger Ansatz.“

Der Champions-League-Teilnehmer wird mit allen Neuzugängen unmittelbar vor dem Sommertrainingslager im Chiemgau an die Ostseeküste reisen. „Zu gemeinsamen Bundesligazeiten waren die Spiele beim FC Hansa für Schalke 04 immer eine große sportliche Herausforderung. Wir freuen uns, dass diese Erinnerung an tolle sportliche Duelle wieder auflebt, wenn wir im Juli in Rostock antreten“, erklärt Schalkes Manager Horst Heldt (Foto).

Michael Dahlmann, Vorstandsvorsitzender des FC Hansa Rostock, sagt: „Wir bedanken uns recht herzlich beim FC Schalke 04 und seinem Hauptsponsor für diese herausragende Unterstützung. Die gemeinsame Hilfe eines weltweit operierenden Unternehmens und einem Bundesliga Top-Verein ist nicht selbstverständlich und freut uns sehr. Durch Einnahmen ausdiesem Spiel sind wir in der Lage, unsere Bemühungen in der präventiven Fanarbeit weiter zu verstärken und über die Grenzen Rostocks sogar weiter auszubauen. Beim FC Hansa hat Gewalt keinen Platz und wir sind froh, dass wir mit unseren starken Partnern diesbezüglich ein starkes Zeichen setzen können.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Andreas Rettig: „Verantwortung gerecht werden“

58-Jähriger ab 1. Juni Vorsitzender der Geschäftsführung FC Viktoria Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.