Startseite / Pferderennsport / Galopp: Acht Kandidaten für Kölner „Union“

Galopp: Acht Kandidaten für Kölner „Union“

Andreas Helfenbein soll den Derbyfavoriten Sea The Moon reiten. Auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch wird am Sonntag mit dem 179. Oppenheim-Union-Rennen (70.000 Euro) für Dreijährige die wohl wichtigste Vorprüfung für das Deutsche Galopper-Derby (6. Juli in Hamburg) entschieden. Nach dem letzten Streichungstermin sind noch acht Galopper in der „Union“ startberechtigt. Darunter ist auch der von Markus Klug in Köln-Heumar vorbereitete Sea The Moon, der als Sieganwärter für das „Blaue Band“ gilt. Für den Ritt wurde Routinier Andreas Helfenbein (Köln) verpflichtet.

Gleich zwei Eisen hat der Gütersloher Galopper-Trainer Andreas Wöhler mit Chartbreaker (Eduardo Pedroza) und dem Karlshofer Suracon (Jockey noch offen) im Feuer. Der Kölner Lokalmatador Peter Schiergen bietet Giant’s Cauldron für das Gestüt Ebbesloh (Bielefeld) mit dem niederländischen Spitzenjockey Adrie de Vries auf, Andreas Löwe (Köln) setzt auf Rapido mit Frederik Tylicki, Jean-Pierre Carvalho (Bergheim) auf Swacadelic mit Filip Minarik. Außerdem stehen mit Diaghan und King Rubi noch zwei Gäste aus Frankreich im Aufgebot.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg: Renntag fest in der Hand von Michael Nimczyk

Berufsfahrer-Champion gewinnt vier von insgesamt elf Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.