Startseite / Pferderennsport / Mongil-Galopper Mitfavorit in Dresden

Mongil-Galopper Mitfavorit in Dresden

Im Sachsenpreis geht es am Samstag um Prämien von 25.000 Euro.

Auf der Galopprennbahn in Dresden wird am Samstag unter anderem der mit 25.000 Euro dotierte Sachsenpreis entschieden. Zu den Mitfavoriten gehört der sechsjährige Wallach Petit Chevalier aus dem Mülheimer Trainingsquartier von William Mongil (Foto). Der Gewinner von bislang 180.200 Euro wird vom Belgier Stephen Hellyn geritten und trifft in der sächsischen Metropole auf sieben Gegner, darunter auch der von Peter Schiergen (Köln) vorbereitete Hengst Bermuda Reef mit dem niederländischen Spitzenjockey Adrie de Vries im Sattel.

Zweiter Höhepunkt in Dresden ist der Große Preis der Freiberger Brauerei (22.500 Euro), den nur sechs Starter in Angriff nehmen werden. Trainer Markus Klug (Heumar) bietet mit Betty Lou unter Andreas Helfenbein (Köln) eine Sieganwärterin auf.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln-Weidenpesch: Zerrath-Stute krönt Klug-Festival

153:10-Außenseiterin Belcarra gewinnt sensationell „Schwarzgold-Rennen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.