Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / KFC Uerdingen 05: Hirsch kommt – Schulz bleibt

KFC Uerdingen 05: Hirsch kommt – Schulz bleibt

Erste personelle Weichenstellungen nach dem Klassenverbleib.
Zwei Wochen nach dem Klassenverbleib in der Regionalliga West (dank des Aufstiegs von Meister Fortuna Köln in die 3. Liga) stellt der KFC Uerdingen 05 wichtige personelle Weichen für die kommende Saison. Als erster externer Neuzugang wurde jetzt Sebastian Hirsch von der U 23 von Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag genommen. Für die Reserve der Werkself kam der Rechtsverteidiger in der abgelaufenen Saison auf 32 Einsätze und zwei Tore.

„Ich freue mich, in Zukunft für einen Traditionsverein wie den KFC spielen zu können“, so der 24-Jährige. KFC-Präsident „Lakis“ Kourkoudialos sieht in Hirsch eine wesentliche Verstärkung des Kaders: „Als ehemaliger Leverkusener weiß ich, welche exzellente Ausbildung die Spieler dort bekommen. Sebastian ist charakterlich einwandfrei und wird eines der Gesichter, die den neuen KFC präsentieren.“

Verlängert wurde derweil der Vertrag von Kofi Schulz. Der bullige Angreifer war in der letzten Winterpause nach Uerdingen gewechselt, wurde in der Rückrunde 17 Mal eingesetzt und traf dabei zweimal ins gegnerische Tor.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Neuwahlen ohne Peter Peters und Hans Sarpei

Wahlausschuss nominiert zehn Kandidaten für künftigen Aufsichtsrat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.