Startseite / Fußball / International / Michael Schumacher aus dem Koma erwacht

Michael Schumacher aus dem Koma erwacht

Formel 1-Rekordweltmeister wird in einer Rehaklinik behandelt. Knapp sechs Monate nach seinem schweren Skiunfall, bei dem er ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte, liegt der aus dem rheinischen Kerpen stammende Formel1-Rekordweltmeister Michael Schumacher nicht mehr im Koma. Der 45-Jährige konnte die Klinik im französischen Grenoble verlassen und in eine Rehaklinik verlegt werden. Das gab seine Managerin Sabine Kehm am Montag bekannt. Schumachers weitere Rehabilitation soll „außerhalb der Öffentlichkeit“ erfolgen.

Die Presse-Erklärung im Wortlaut:

„Michael hat das CHU Grenoble verlassen, um seine lange Phase der Rehabilitation fortzusetzen. Er ist nicht mehr im Koma.

Seine Familie möchte sich ausdrücklich bei allen behandelnden Ärzten, Pflegern, Schwestern und Therapeuten in Grenoble ebenso wie bei den Ersthelfern am Unfallort bedanken, die in diesen ersten Monaten hervorragende Arbeit geleistet haben.

Der Dank der Familie gilt auch all den Menschen, die Michael so viele gute Wünsche gesendet haben. Sie haben ihm sicher geholfen. Für die Zukunft bitten wir um Verständnis, dass seine weitere Rehabilitation außerhalb der Öffentlichkeit erfolgen soll.“

Das könnte Sie interessieren:

Champions League: Borussia Dortmund gegen Manchester City

Ex-Schalker Hamit Altintop zog Paarungen des Viertelfinales.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.