Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Erst Boateng, dann Ghana nach Hause

Schalke 04: Erst Boateng, dann Ghana nach Hause

Mittelfeldspieler nach Disput mit Trainer Appiah aus dem Kader gestrichen.

Kevin-Prince Boateng, Bundesligaprofi des FC Schalke 04, und sein Nationalmannschaftskollege Sulley Muntari sind bereits vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Portugal (1:2) aus dem Aufgebot der ghanaischen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien geworfen worden. Boateng soll mit Cheftrainer Kwasi Appiah aneinandergeraten sein. Muntari wird vorgeworfen, gegen Verbandsfunktionär Moses Arman Parker handgreiflich geworden zu sein. Der ghanaische Verband bestätigte die Doppel-Suspendierung. Ohne Boateng und Muntari verlor Ghana gegen die Portugiesen und muss frühzeitig die Heimreise antreten.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: „Eurofighter“ Youri Mulder im Aufsichtsrat

Niederländischer Ex-Profi einstimmig in Kontrollgremium berufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.