Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia M’gladbach: Beim Trainingsauftakt ohne Vier

Borussia M’gladbach: Beim Trainingsauftakt ohne Vier

Drei U-23-Spieler rücken in den Bundesliga-Kader auf.

Der Bundesligist Borussia Mönchengladbach, der sich ab sofort in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit befindet, muss in den ersten Trainingseinheiten noch ohne seine vier Nationalspieler Yann Sommer, Granit Xhaka (beide Schweiz), Fabian Johnson (USA) und Christoph Kramer (Deutschland) auskommen. Alle Vier haben die Vorrunde mit ihren Nationen überstanden und werden erst in einigen Wochen zur Borussia zurückkehren. „Vorrangig freue ich natürlich mich für die Jungs.Trotzdem hat man bei aller Freude für sie auch ein weinendes Auge, denn je länger sie bei der WM dabei sind, desto später werden sie bei uns ins Training einsteigen“, sagt Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs erhalten in der Vorbereitungsphase die Möglichkeit, sich bei Borussia-Trainer Lucien Favre für Einsätze in der Bundesliga-Mannschaft zu empfehlen. Mahmoud Dahoud, Marvin Schulz und Marlon Ritter rücken aus der U 23 auf. „Bei ihnen sehen wir zum einen das Potenzial, zum anderen bekleiden sie Positionen, auf denen sie eine Rolle spielen könnten. Mo Dahoud hat ja schon in der vergangenen Sommer-Vorbereitung auf sich aufmerksam gemacht, Marlon Ritter und Marvin Schulz haben im Winter-Trainingslager in Belek ihre ersten Schritte gemacht und sich weiter stabilisiert. Bei diesen drei Jungs sind wir davon überzeugt, dass sie den Sprung schaffen können“, so Eberl weiter.

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Jetzt sogar drei Corona-Fälle – Quartett in Quarantäne

Heimspiel der „Knappen“ gegen Hertha BSC darf dennoch stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.