Startseite / Pferderennsport / Galopper-Derby: Zwei Nachnennungen

Galopper-Derby: Zwei Nachnennungen

Für je 65.000 Euro sind nun auch Geoffrey Chaucer und Pinzolo dabei.

Für das mit 650.000 Euro dotierte Deutsche Galopper-Derby am Sonntag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn war am Montag der letzte Streichungstermin. Zwei Top-Ställe nutzten die Gelegenheit, um jeweils ein Pferd nachzunennen. Für je 65.000 Euro Nachmeldegebühr dürfen nun auch Pinzolo aus dem Besitz des Stalles Godolphin (Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum/Dubai) und Pinzolo, der dem irischen Stall Coolmore gehört, starten. Insgesamt stehen noch 24 Pferde in der Starterliste. Allerdings dürfen nur 20 Pferde das Rennen um das „Blaue Band“ in Angriff nehmen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Yasmin Almenräder-Festspiele am Maifeiertag in München

Raffelberg-Trainerin holt drei Siege, Stalljockey Adrie de Vries sogar vier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.