Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Der „Boss“ kehrt an die Hafenstraße zurück

RW Essen: Der „Boss“ kehrt an die Hafenstraße zurück

Bronzestatue von Helmut Rahn ab Freitag wieder am Stadion.

Am 4. Juli 2014 jährt sich das „Wunder von Bern“ zum 60. Mal. Im Wankdorfstadion zu Bern gewann die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Sommer 1954 durch ein 3:2 gegen Ungarn zum ersten Mal die Fußball-Weltmeisterschaft. Großen Anteil daran hatte bekanntermaßen Helmut Rahn. Wer erinnert sich nicht: „Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen… Rahn schießt! Tor! Tor! Tor! Tor!“.

Gemeinsam mit der Grundstücksverwaltung Essen (GVE) möchte Rot-Weiss Essen alle Fans dazu einladen, einen geschichtsträchtigen rot-weissen Moment mitzuerleben: Am Freitag kehrt die Helmut-Rahn-Statue an die Hafenstraße zurück. Unter der Anwesenheit der Rahn-Familie werden um 16.00 Uhr Christian Hülsmann (Vorsitzender des Aufsichtsrats von Rot-Weiss Essen), Oberbürgermeister Reinhard Paß, Dr. Michael Welling (1. Vorsitzender Rot-Weiss Essen) und Andreas Hillebrand (Geschäftsführer der Grundstücksverwaltung Essen GmbH) die Bronzestatue feierlich an ihrem neuen Bestimmungsort am Stadion Essen enthüllen.

Anschließend werden Interview-Gäste Geschichten über den größten Essener Fußballhelden erzählen. Die Veranstaltung endet gegen 17.00 Uhr, so dass alle Fußballfans pünktlich den Anpfiff des deutschen WM-Viertelfinales (gegen Frankreich) miterleben können.

 

Das könnte Sie interessieren:

Nach Drittliga-Abstieg: Zukunft des KFC Uerdingen 05 weiter offen

Krefelder Traditionsverein äußert sich zum Stand der Planungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.