Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Farfan muss am Knie operiert werden

Schalke 04: Farfan muss am Knie operiert werden

Manager Horst Heldt geht von langer Zwangspause aus.
Hiobsbotschaft für den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gleich am ersten Trainingstag: Der peruanische Nationalstürmer Jefferson Farfan plagt sich weiterhin nach hartnäckigen Kniebeschwerden herum, konnte deshalb nicht am „Aufgalopp“ unter Cheftrainer Jens Keller teilnehmen und muss sich „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ (Originalton Manager Horst Heldt) in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen.

„Ich rechne damit, dass Jeff bis zum Herbst ausfallen wird“, so Heldt am Dienstag: „Auch auf seinen Wunsch hin hatten wir am Ende der letzten Saison versucht, die Verletzung konservativ zu behandeln. Leider hat das nicht zum Erfolg geführt.“

Bessere Neuigkeiten aus Schalker Sicht konnte Horst Heldt dagegen mit Blick auf die geplante Verpflichtung des kamerunischen Nationalspielers Eric-Maxim Choupo-Moting (bisher FSV Mainz 05) verkünden: „Wir haben in diesem Rennen einige Konkurrenten, liegen aktuell aber mit einer Nasenspitze vor unseren Mitbewerbern.“

Das könnte Sie interessieren:

Suat Serdar: Wechsel vom FC Schalke 04 zu Hertha BSC fix

Sportmedizinische Untersuchung absolviert und alle Verträge unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.