Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Neue Gesichter im medizinischen Betreuerstab

Schalke: Neue Gesichter im medizinischen Betreuerstab

Thomas Kühn übernimmt die Leitung der Physiotherapie.

Nicht nur Spieler und Trainer wechseln die Vereine. Auch die Betreuerteams rund um die Mannschaften verändert sich. Beim FC Schalke 04 gibt es zwei neue Gesichter im medizinischen Betreuerstab. Neuer Leiter Physiotherapie ist Thomas Kühn. Der 41-Jährige übernimmt die Nachfolge von Egil Eliassen, der nach der abgelaufenen Saison in seine Heimat Norwegen zurückgekehrt ist. Neben Holger Remmers und Stuart Rickards arbeitet als weiterer Zugang künftig auch Tim Hielscher als Physiotherapeut und Reha-Trainer im medizinischen Betreuerstab.

Holger Genius hingegen scheidet nach siebenjähriger Tätigkeit aus diesem Team aus und wird wie bereits von 2001 bis 2007 wieder für die „Knappenschmiede“, die Schalker Nachwuchsabteilung, tätig sein. Für seine neue Aufgabe bringt Thomas Kühn viel Bundesliga-Erfahrung mit. Der gebürtige Rheinberger gehörte in den vergangenen neun Jahren zum medizinischen Betreuerstab von Eintracht Frankfurt. Seit 2007 bekleidete der ausgebildete Physiotherapeut und Osteopath bei den Hessen zudem die Funktion des Leiters der physiotherapeutischen Abteilung.

Vom Reha-Zentrum medicos.AufSchalke, in dem die S04-Lizenzspieler ihre Trainingskabine haben, kommt Tim Hielscher zu den Königsblauen. Der 31-jährige (*17. November 1982) Diplom-Sportwissenschaftler und Physiotherapeut arbeitete bereits sporttherapeutisch für den 1. FC Köln, Rot-Weiss Essen, den MSV Duisburg und den Fußballverband Niederrhein. Seit Beginn seiner Tätigkeit für das medicos.AufSchalke im Jahr 2012 hatte er zahlreiche Berührungspunkte mit seinem neuen Arbeitgeber. Hier therapierte und trainierte Hielscher die langzeitverletzten S04-Profis. Nun wechselt der gebürtige Oberhausener ins Team des Champions League-Teilnehmers.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Saisonaus für Daley Sinkgraven

25-jähriger Linksverteidiger fällt mit Innenbandzerrung im Knie aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.