Startseite / Pferderennsport / Galopp: Hirschberger mit zwei Derby-Chancen

Galopp: Hirschberger mit zwei Derby-Chancen

Der Mülheimer Trainer ist mit Wild Chief und Amazonit dabei.

Der Mülheimer Trainer Jens Hirschberger ist am Sonntag im mit 650.000 Euro dotierten 145. Deutschen Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit zwei Pferden vertreten. Für den Stall Fürstenhof der Familie Häcker (Bad Bertrich/Rheinland-Pfalz) geht Wild Chief unter Jockey Fabien Lefebvre aus Frankreich ins Rennen. Der zweite Hirschberger-Schützling im 20er-Feld ist Amazonit aus dem Besitz des Gestüts Karlshof (Gernsheim). Jockey ist der Brite Harry Bentley.

Als Favorit im „Rennen der Rennen“ für Dreijährige auf deutschem Boden gilt der bei drei Starts ungeschlagene Sea The Moon, der von Markus Klug in Köln-Heumar trainiert wird. Als Jockey wurde der Belgier Christophe Soumillon verpflichtet, der zu den besten Jockeys Europas zählt. Allein an den Sieger des „Blauen Bands“ gehen 390.000 Euro.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln-Weidenpesch: Zerrath-Stute krönt Klug-Festival

153:10-Außenseiterin Belcarra gewinnt sensationell „Schwarzgold-Rennen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.