Startseite / Pferderennsport / Traben GE: Schwächster Umsatz des Jahres

Traben GE: Schwächster Umsatz des Jahres

Nach zehn Rennen am Sonntagabend standen 62.714 Euro zu Buche.

Mit dem schwächsten Umsatz des Jahres endete am Sonntagabend die Veranstaltung auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. Nach zehn Rennen standen 62.714 Euro zu Buche. Auf der Bahn wurden 30.224 Euro gewettet. Das zweitschwächste Ergebnis hatte der Gelsenkirchener Rennverein Mitte März erzielt. Damals waren bei neun Rennen 64.879 Euro durch die Totokassen geflossen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: Pretty N’Proud macht Yasmin Almenräder stolz

Mülheimer Trainerin freut sich über Volltreffer der 14:10-Favoritin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.