Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gerald Asamoah droht Geldstrafe

Gerald Asamoah droht Geldstrafe

Außerdem könnte dem Ex-Profi der Führerschein entzogen werden.

Ex-Fußballprofi Gerald Asamoah (35), beim FC Schalke 04 U 23-Spieler und Vereinsbotschafter, droht wegen seines Autounfalls unter Alkoholeinfluss vor einigen Monaten in Ratingen (er hatte einen Baum gerammt) eine Geldstrafe in Höhe von rund 40.000 Euro und der Entzug des Führerscheins. Das Amtsgericht hat den Strafbefehl erlassen und zugestellt. Asamoah kann nun Einspruch einlegen. Verzichtet er darauf, ist das Urteil rechtskräftig. Andernfalls kommt es zu einem Prozess.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: „Eurofighter“ Youri Mulder im Aufsichtsrat

Niederländischer Ex-Profi einstimmig in Kontrollgremium berufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.