Startseite / Pferderennsport / Traben: Favoritin gewinnt Stuten-Derby in Berlin

Traben: Favoritin gewinnt Stuten-Derby in Berlin

Die 17:10-Favoritin Pippa Barosso triumphiert in Berlin-Mariendorf.

Niederländischer Erfolg im Stuten-Derby (Arthur-Knauer-Rennen) am Samstag auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf: Die 17:10-Favoritin Pippa Barosso, von Trainer und Fahrer Hugo Langeweg (Foto/Niederlande) für seinen Landsmann Ronald Nooteboom aufgeboten, gab sich keine Blöße und entschied den mit 95.810 Euro dotierten Klassiker für die dreijährigen Stuten über 1.900 Meter für sich.

Auf Platz zwei landete die vom ehemaligen Recklinghäuser Dennis Spangenberg (Schöneiche) gesteuerte Emma di Quattro (40:10) vor Imi Para Mi (79:10) mit Ex-Champion Roland Hülskath (Mönchengladbach) im Sulky. Erstmals waren zwölf Stuten am Start. Pippa Barosso stellte mit durchschnittlich 1:13,6 Minuten für den Kilometer einen Rennrekord auf.

Auch der zweite Höhepunkt des Tages, das mit 50.000 Euro dotierte Auktionsrennen, gewann mit dem von Cees Kamminga (NL) gesteuerten zweijährigen Hengst Napa Valley (44:10) ein im Nachbarland trainiertes Pferd. Auf den Plätzen zwei und drei landeten hier ebenfalls Dennis Spangenberg (mit der 500:10-Außenseiterin Glamour) und Roland Hülskath (mit der 40:10-Mitfavoritin Teresanna).

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.