Startseite / Fußball / 3. Liga / Horst Steffen: Hoffen, dass Dortmund vorbeischießt

Horst Steffen: Hoffen, dass Dortmund vorbeischießt

Mit den Stuttgarter Kickers trifft der Ex-Profi auf Dortmund.

Die Hausaufgaben hat der Drittligist Stuttgarter Kickers erledigt, jetzt freuen sich die Schwaben auf den Höhepunkt im DFB-Pokal. Sieben Jahre war der Traditionsverein aus Degerloch nicht mehr im nationalen Pokalwettbewerb dabei. Bei ihrer Rückkehr erwischten die Blauen mit dem aktuellen Vizemeister und Vizepokalsieger Borussia Dortmund gleich ein Traumlos.

Nach einem ordentlichen Saisonstart in der 3. Liga mit sieben Punkten aus vier Partien kommt es nun am Samstag (15.30 Uhr) zum Duell mit dem BVB. Die Kickers ziehen für den Saison-Höhepunkt in das Stadion des Nachbarn VfB Stuttgart um. Das Interesse ist riesig. Schon über 29.000 Karten wurden verkauft.

Die recht gute Ausbeute in der Liga, die Stuttgarter belegen aktuell Rang sechs, hat die ohnehin schon riesige Vorfreude bei der Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Horst Steffen (Foto) sowie im Umfeld noch einmal verstärkt. „Hätten wir nur drei oder vier Punkte auf dem Konto, müssten wir uns Sorgen machen. So können wir unbeschwert in den Vergleich mit den Dortmundern gehen“, sagt Steffen, selbst viele Jahre für Bayer 05 Uerdingen, Borussia Mönchengladbach und den MSV Duisburg am Ball, im Gespräch mit DFB.de.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Ekene und Ndualu müssen kürzer treten

Stürmer Aziz Bouhaddouz fehlte beim 0:1 in München aus familiären Gründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.