Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / 8:0 in Hennef: Bochum gelingt höchster Auswärtssieg

8:0 in Hennef: Bochum gelingt höchster Auswärtssieg

VfL-Reserve erzielt fünf Treffer innerhalb von nur acht Minuten.

Den höchsten Auswärtssieg in der Geschichte der Regionalliga West in ihrer bisherigen Form landete die U 23 des VfL Bochum mit dem 8:0 (5:0) beim Neuling FC Hennef 05. David Niepsuj (14.), Gazi Siala (17.), Florian Jungwirth (18.), Laurynas Kulikas (21./51.), Ridvan Balci (22.) sowie die eingewechselten Joshua Forbes (80.) und Sinan Kurt (82., Foulelfmeter) beteiligten sich am munteren Toreschießen und löschten das 7:0 der Sportfreunde Lotte aus der Vorsaison beim KFC Uerdingen 05 aus den Geschichtsbüchern.

Nur knapp schrammten die Blau-Weißen von Trainer Thomas Reis (Foto) an einem neuen Rekordsieg vorbei. Am 36. Spieltag der Saison 2012/2013 hatte die Reserve des 1. FC Köln die U 23 des MSV Duisburg sogar 9:0 besiegt. „Vor allem in der Anfangsphase war bei uns jeder Schuss ein Treffer“, so VfL-Trainer Reis.

Hennefs Aufstiegstrainer Marco Bäumer war entsprechend bedient. „Unser Auftritt war an Naivität nicht zu überbieten, schlimmer geht es nicht. Wenn unser Torhüter René Monjeamb nicht so gut gehalten hätte, wären noch mehr Tore gefallen“, so Bäumer gegenüber MSPW.

Perfekt ist der Fehlstart des aktuellen Vizemeisters Sportfreunde Lotte nach dem 0:3 (0:1) bei der Zweitvertretung des 1. FC Köln. Nach drei Spieltagen haben die Tecklenburger nur einen Punkt auf dem Konto. Maximilian Thiel (41.), Vojno Jesic (68.) und der eingewechselte Fabian Poß (84.) waren für die „Geißböcke“ erfolgreich.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Pokalspiel erneut verlegt

Partie im Mittelrheinpokal geht jetzt am 2. März, 19.30 Uhr über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.