Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: Münster ohne Chance – Arminia weiter

DFB-Pokal: Münster ohne Chance – Arminia weiter

Fortuna Düsseldorf nach 2:3 in Würzburg ausgeschieden.

Dem SC Preußen Münster ist in der ersten Runde des DFB-Pokals keine Überraschung gelungen. Die „Adlerträger“ unterlagen dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München 1:4 (2:0). Mario Götze und Thomas Müller sorgten für eine 2:0-Pausenführung, David Alaba und Claudio Pizarro schraubten das Ergebnis im zweiten Durchgang in die Höhe. Den Ehrentreffer der Münsteraner erzielte Rogier Krohne per Foulelfmeter. Preußen-Spieler Marc Heitmeier sah in der Nachspielzeit wegen einer Notbremse die Rote Karte. Den anschließenden Elfmeter von Robert Lewandowski konnte SCP-Torwart Daniel Masuch halten.

Deutlich besser lief es für Drittliga-Konkurrent Arminia Bielefeld. Die Arminia behielt gegen den Zweitligisten SV Sandhausen 4:1 (1:0) die Oberhand. Kurz vor dem Pausenpfiff durften die Fans auf der Bielefelder Alm erstmals jubeln. Sebastian Schuppan markierte die die Führung für die Gastgeber. Fabian Klos, Florian Dick und Christian Müller sorgten für die weiteren Treffer der Arminia. Der SVS kam durch Lukas Kübler nur noch zum Anschlusstreffer.

Keinen guten Tag erwischte Fortuna Düsseldorf beim Bayern-Regionalligisten Kickers Würzburg. Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck musste sich 2:3 (2:2/1:0) nach Verlängerung geschlagen geben. Dabei sah zunächst alles nach einem Düsseldorfer Erfolg aus, denn Heinrich Schmidtgal brachte die Fortuna in Führung. Nachdem Kickers-Torjäger Christopher Bieber die Partie zwischenzeitlich gedreht hatte, konnte Sergio Pinto mit seinem Treffer wenigstens für die Verlängerung sorgen, die die „95er“ mit einem Spieler weniger gingen. Charlison Benschop hatte die Rote Karte gesehen. Ein abgefältschter Freistoß war es dann, der das Pokal-Aus der Düsseldorfer besiegelte. Beim Treffer von Steven Lewerenz hatte Fortuna-Torwart Michael Rensing keine Chance. In der Nachspielzeit der Verlängerung kassierte Kapitän Adam Bodzek zu allem Übel noch die Gelb-Rote Karte.

 

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Einsatz von Hofmann auf der Kippe

Für Auswärtsspiel der „Fohlen“ am Samstag, 15.30 Uhr, beim FC Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.