Startseite / Fußball / 3. Liga / Arminia-Trainer Norbert Meier: Ein Zeichen gesetzt

Arminia-Trainer Norbert Meier: Ein Zeichen gesetzt

Bielefeld nach einem 4:1 gegen Sandhausen in der zweiten Pokalrunde.

Norbert Meier, Trainer des Zweitliga-Absteigers Arminia Bielefeld, war nach dem höchsten Saisonsieg (4:1 in der ersten DFB-Pokalrunde gegen den Zweitligisten SV Sandhausen) zufrieden. „Über 90 Minuten waren wir defensiv konzentriert. Die Mannschaft hat sich als Einheit präsentiert und ein Zeichen gesetzt. Dennoch wird jetzt hier niemand durchdrehen“, so Meier, dessen Mannschaft in der 3. Liga (vier Punkte aus vier Partien) keinen optimalen Start erwischt hatte.

Sandhausens Trainer Alois Schwartz, ehemaliger Spieler von Rot-Weiss Essen, sagte: „Bielefeld war von Beginn an galliger und hat genau das gezeigt, was uns immer wieder stark macht: Absolute Einsatz- und Laufbereitschaft sowie die nötige Aggressivität im Zweikampf. Immerhin haben sich die Einwechselspieler ordentlich präsentiert.“

 

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg verlost Tickets für Heimspiele

Corona-Schutzverordnung lässt nur 750 Zuschauer in NRW-Stadien zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.