Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE tritt zu Gunsten des Pfingst-Open-Airs an

RWE tritt zu Gunsten des Pfingst-Open-Airs an

Am 7. Oktober beim SC Werden-Heidhausen.

 

Rot-Weiss Essens 1. Vorsitzender Dr. Michael Welling

Der West-Regionalligist Rot-Weiss Essen tritt am 7. Oktober zu Gunsten des Rockfördervereins im Werdener Löwental im Rahmen eines „Förderspiels“ gegen den Bezirksligisten SC Werden-Heidhausen an. Hintergrund: Das Pfingst-Open-Air, das im Juli 13.000 Zuschauer besuchten (darunter auch Essens erster Vorsitzender Dr. Michael Welling/Foto), musste wegen des Sturmtiefs Ela witterungsbedingt abgebrochen werden. Dadurch hat der Rockförderverein finanziellen Schaden erlitten. Das Testspiel soll helfen, diesen zu reduzieren. Die Erlöse der Veranstaltung kommen dem Rockförderverein Essen e.V. zu Gute, der als Kooperationpartner des Jugendamtes für die Planung und Organisation des Festivals zuständig ist. Neben zahlreichen Talenten aus der U 19 will Trainer Marc Fascher dann vermehrt Spieler einsetzen, die in der ersten Mannschaft nicht so häufig zum Einsatz kommen. „Eine gute Gelegenheit, um den Spielern Praxis zu geben“, sagt Fascher.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: WDFV und sporttotal.tv starten Probelauf

Acht Partien des 23. Spieltages werden vom Streaming-Portal live gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.