Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum holt finnischen Nationalspieler Forssell

VfL Bochum holt finnischen Nationalspieler Forssell

Der Angreifer kommt ablösefrei von HJK Helsinki.

Der VfL Bochum ist zum Ende der Transferperiode noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der Zweitligist, der mit fünf Punkten aus den ersten drei Ligaspielen gestartet ist, hat den finnischen Nationalspieler Mikael Forssell von HJK Helsinki verpflichtet. Der Angreifer, der in Steinfurt geboren wurde, kennt Deutschland und die Bundesliga, spielte er doch schon für Borussia Mönchengladbach und Hannover 96. Zudem kam der mittlerweile 33-Jährige in England für den FC Chelsea, Crystal Palace, Birmingham City und Leeds United zum Einsatz. In Bochum erhält er einen Vertrag bis zum Saisonende.

VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter hat eine hohe Meinung vom finnischen Routinier: „Ich kenne Mikael schon aus meiner Zeit als Sportdirektor in Mönchengladbach und Hannover und weiß, dass er charakterlich zu hundert Prozent zum VfL passt. Gladbach und Hannover hat er mit seinen Toren enorm geholfen. Er bringt zu seinen Stürmerqualitäten zudem wesentliche internationale Erfahrung mit ein.“

Cheftrainer Peter Neururer weiß auch „um die erfolgreiche Vergangenheit, die Mikael Forssell in der Bundesliga und der Premier League hat. In der Gegenwart soll er gemeinsam mit dem anderen Routinier Stanislav Sestak unsere noch recht junge Offensive führen.“

Der VfL-Neuzugang mit der Rückennummer 33 gibt unumwunden zu: „Tore sind mein Ding“, sagt Mikael Forssell, der sich darauf freut „wieder in Deutschland zu sein. Vom VfL habe ich in letzter Zeit viel Positives gehört. Ich bin hungrig auf Erfolg und werde alles geben, damit wir als Mannschaft erfolgreich sein werden.“

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Trauriges Jubiläum für Simon Terodde

150. Zweitliga-Tor bei 1:2-Heimniederlage gegen Karlsruher SC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.