Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 2. Frauen-Bundesliga: Rekordspielerin Lena Hackmann

2. Frauen-Bundesliga: Rekordspielerin Lena Hackmann

Die Herforderin kommt auf 191 Einsätze – MSPW-Interview für DFB.de.

Lena Hackmann, Spielführerin des Bundesliga-Aufsteigers Herforder SV, gehört zu den Spielerinnen der ersten Stunde in der 2. Frauen-Bundesliga, die aktuell ihr zehnjähriges Jubiläum feiert. Mit 191 Einsätzen belegt die 30-Jährige vor den Kappel-Zwillingen Britta (186 Spiele) und Inga (175) vom SV Meppen den ersten Platz in der Rangliste der Rekordspielerinnen in der Nord-Staffel.

Die meisten ihrer Zweitliga-Begegnungen, in denen sie als Defensivspielerin beachtliche 32 Treffer erzielte, absolvierte die in Bielefeld wohnende Lena Hackmann im Trikot des FSV Gütersloh (bis 2009 FC Gütersloh). Von 2000 bis 2011 lief sie für die Ostwestfälinnen auf, spielte dabei unter anderem mit der heutigen Nationalspielerin Lena Goeßling oder Stephanie Bunte (beide VfL Wolfsburg) zusammen.

Den Traum von Aufstieg in die Allianz Frauen-Bundesliga erfüllte sich Lena Hackmann aber erst nach ihrem Wechsel zum Herforder SV im Juli 2012. Im aktuellen DFB.de-Interview zur Jubiläumsserie der 2. Frauen-Bundesliga spricht die Sonderpädagogik-Studentin mit MSPW über ihre Rekordmarke, ein prägendes Negativerlebnis und die Entwicklung im Unterhaus des deutschen Frauen-Fußballs.

Das komplette Interview lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Syndesmoseriss bei Torhüter Andrey Lunev

30-Jähriger hat sich im Training verletzt und muss operiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.