Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Keller ist „stolz auf diese Mannschaft“

Schalke: Keller ist „stolz auf diese Mannschaft“

Nach dem 1:1 gegen den Rekordmeister Bayern München.

Nach dem ersten Punktgewinn in dieser Saison beim 1:1 gegen FC Bayern München war Jens Keller, Trainer des FC Schalke 04, zufrieden mit der Leistung der „Königsblauen“ gegen den deutschen Rekordmeister. „Wir sind überhaupt nicht gut aus den Startlöchern gekommen. Aber was für eine Reaktion meine Mannschaft dann nach dem frühen Rückstand gezeigt hat, das verdient allergrößte Anerkennung. Jeder einzelne Spieler hat auf dem Platz geackert, sich voll reingehauen. Ab der 25. Minute waren wir sehr aggressiv und haben bereits die zweite Hälfte der ersten Halbzeit für uns entschieden. Im zweiten Durchgang haben die Jungs die Zweikämpfe dann überragend angenommen, wir sind marschiert und hatten weitere gute Möglichkeiten. Der Punkt ist hochverdient. Ich bin stolz auf diese Mannschaft“, so Keller.

Weitere Stimmen aus dem Schalker Lager:

Julian Draxler: „Wir haben alles gegeben und uns den Punkt redlich verdient. Wir haben uns im Vergleich zu den Partien gegen Dresden und Hannover deutlich gesteigert. Das Gegentor hat uns wachgerüttelt. Wir haben in den ersten 20 Minuten um Gegentore gebettelt. Nach dem 0:1 waren wir aber da.“

Benedikt Höwedes: „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben ein wenig Zeit benötigt um ins Spiel zu finden. Mitte der ersten Hälfte haben wir den Kampf besser angenommen und sind gut in die Zweikämpfe gekommen. Wir haben den Bayern gezeigt, dass es nicht einfach ist, hier drei Punkte mitzunehmen. Wir sind sehr weite Wege gegangen und wurden letztlich auch belohnt.  Jeder, der dabei war – egal, ob auf dem Platz oder auf der Bank – hat seinen Teil dazu beigetragen. Ich bin stolz darauf, dass wir so stark dagegen gehalten haben.“

Eric Maxim Choupo-Moting: „Es war ein sehr, sehr geiles Spiel. Das Ergebnis ist zufriedenstellend für uns. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten natürlich auch besser ins Spiel kommen. Aber wir haben nicht gut angefangen und sind verdient in Rückstand geraten. Dass wir dann gegen die Bayern so eine Reaktion gezeigt haben, verdient großen Respekt.  Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir super agiert und bis zur 95. Minute gekämpft.“

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Einsatz von Hofmann auf der Kippe

Für Auswärtsspiel der „Fohlen“ am Samstag, 15.30 Uhr, beim FC Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.