Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / 2. Liga: Nach Götz muss auch Vrabec gehen

2. Liga: Nach Götz muss auch Vrabec gehen

Bereits zweiter Trainerwechsel – Thomas Meggle übernimmt.

Keine 24 Stunden nach der Entlassung von Falko Götz beim FC Erzgebirge Aue (nach der 0:3-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf) hat es bereits den nächsten Trainer in der 2. Bundesliga erwischt. Beim FC St. Pauli wurde Roland Vrabec nach dem 0:3 am 4. Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth seines Amtes enthoben. Ihre Nachfolger stehen noch nicht fest. In Aue haben zunächst Nachwuchsleiter Steffen Ziffert und U 23-Trainer Robin Lenk übernommen, bei St. Pauli leitete am Mittwoch Co-Trainer Timo Schultz das Training. Ab Donnerstag soll Thomas Meggle (bisher U 23) als neuer „Chef“ übernehmen.

Die Trennung vom ehemaligen Leverkusener Profi Götz hat in Aue gleich noch eine Kettenreaktion ausgelöst. Zunächst trat Vizepräsident Jens Stopp zurück, am Mittwoch legte dann auch Klubchef Lothar Lässig sein Amt nieder, um einen Neuanfang im Vorstand zu ermöglichen.

 

Das könnte Sie interessieren:

2. Bundesliga: S04 tritt mit 1:1 gegen Holstein Kiel auf der Stelle

Relegationsplatz drei ist nach Auftakt-Unentschieden zwei Punkte entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.