Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Golfen für den guten Zweck

1. FC Köln: Golfen für den guten Zweck

Viele prominente Teilnehmer beim „FC-Fairways“ dabei.

Am 5. September finden im Golfclub Gut Lärchenhof die „FC-Fairways“ statt. Bei dem Golfturnier der Stiftung 1. FC Köln werden rund 90 Spieler für den guten Zweck aktiv sein. Am Start sind unter anderem die FC-Vizepräsidenten Toni Schumacher und Markus Ritterbach, FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke, die Ex-Profis Olaf Thon und Kevin McKenna, der ehemalige Präsident des VfB Stuttgart Erwin Staudt, Christian Hochstätter (Sportvorstand des VfL Bochum) sowie TV-Moderator Tom Bartels. Alle Einnahmen inkl. des Erlöses aus der Tombola kommen der Stiftung 1. FC Köln zu Gute.

Die Stiftung 1. FC Köln setzt sich seit fast fünf Jahren ganz gezielt für Projekte in der Region ein. Dabei geht es nicht um Förderung mit der Gießkanne, sondern um Hilfe zur Selbsthilfe in drei Kernthemen: Bildung, Gewaltprävention sowie Gesundheit, Bewegung und Ernährung. Die Stiftung und ihre Partnerorganisationen tragen dazu bei, Kindern und Jugendlichen eine bessere Zukunft zu ermöglichen und ihnen an entscheidenden Punkten ihres Leben eine Hilfestellung zu geben.

 

Das könnte Sie interessieren:

DFB: Hermann Gerland unterstützt U 21-Trainer Antonio Di Salvo

Bisheriger Assistent aus Paderborn tritt Nachfolge von Stefan Kuntz an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.