Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Atsudo Uchida meldet sich zurück

Schalke 04: Atsudo Uchida meldet sich zurück

Japanischer Rechtsverteidiger beim 6:0 in Haiger wieder am Ball.
Beim 6:0 (0:0) des FC Schalke 04 im Testspiel in Haiger gegen eine Auswahl des TSV Steinbach (Hessenliga) und des SSV Langenaubach (Gruppenliga Gießen/Marburg) gab es in der Startelf der „Königsblauen“ einige Rückkehrer. Neben dem japanischen Rechtsverteidiger Atsuto Uchida (Foto), der nach seiner Patellasehnenreizung erstmals wieder in einem Spiel am Ball war, liefen auch Kevin-Prince Boateng und Chinedu Obasi von Beginn an auf. Boateng musste bei der vergangenen Bundesligapartie gegen Bayern München (1:1) aufgrund einer Entzündung am Sprunggelenk passen. Obasi war gegen die Münchner nach überstandener Verletzung zwar schon wieder im Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Nicht mit dabei beim Test war neben den Nationalspielern auch Cheftrainer Jens Keller, der zum Zeitpunkt der Partie beim UEFA-Elitetrainer-Forum in Nyon weilte. Den Job des Chef-Trainers teilten sich somit Peter Hermann und Sven Hübscher. Sie sahen erst nach der Pause die Tore von Chinedu Obasi (2), Tranquillo Barnetta, Roman Neustädter, Kevin-Prince Boateng und U 19-Spieler Thilo Kehrer.

Das könnte Sie interessieren:

Schock für VfL Bochum: Simon Zoller fällt monatelang aus

30-jähriger Angreifer hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.