Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Wiedenbrück holt ersten Heimsieg

RL West: Wiedenbrück holt ersten Heimsieg

3:1-Erfolg gegen den KFC Uerdingen.

Im dritten Anlauf hat es für den SC Wiedenbrück 2000 mit dem ersten Heimsieg in der aktuellen Regionalliga West-Saison geklappt. Durch ein 3:1 (0:1) gegen den direkten Konkurrenten KFC Uerdingen am 6. Spieltag konnte sich die Mannschaft von SCW-Trainer Alfons „Ali“ Beckstedde (Foto) zudem etwas von der Abstiegszone absetzen.

Nach eigener Führung durch Sebastian Hirsch (18.) handelte sich Uerdingens Aliosman Aydin (18.) wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte ein. Die Überzahl nutzen die heimischen Ostwestfalen im zweiten Durchgang zu drei Treffern von Aleksandar Kotuljac (49.), Kamil Bednarski (58.) und „Joker“ Tobias Puhl (80.). Die Krefelder blieben nach einer Miniserie mit zwei Dreiern erstmals wieder ohne Punktgewinn.

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg (3:2 bei den Sportfreunden Siegen) kam die U 23 des FC Schalke 04 im Nachbarschaftsduell gegen die SG Wattenscheid zu einem 1:1 (0:0). Serkan Göcer (80.) sicherte den von Jürgen Luginger trainierten „Königsblauen“ mit seinem Ausgleichstor einen Punkt. Die Führung durch Felix Clever (71.) genügte der SGW nicht zum ersten Dreier der Saison. Kurz vor dem Abpfiff sah der frühere Schalker Eren Taskin (88.) nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Pokalspiel erneut verlegt

Partie im Mittelrheinpokal geht jetzt am 2. März, 19.30 Uhr über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.