Startseite / Fußball / International / 166 Schotten in Weeze „gelandet“

166 Schotten in Weeze „gelandet“

Unfreiwillige Übernachtung wegen des Nachtflugverbots.

Ihre Rückreise vom Länderspiel zwischen Deutschland und Schottland (2:1) hatten sich 166 schottische Fans sicher anders vorgestellt. Ursprünglich wollten sie am Montagabend von Weeze aus zurück auf die Insel fliegen. Weil der Flieger verspätet ankam, durfte er aber wegen des Nachtflugverbots nicht wieder abheben. Die Schotten mussten die Nacht auf Feldbetten im Flughafen-Terminal verbringen. Einziger Gewinner: Die Kneipe im Flughafen, die die ganze Nacht ihre Türen geöffnet hatte. „Das hat sich gelohnt“, wird ein Mitarbeiter in der „Bild“-Zeitung zitiert.

 

Das könnte Sie interessieren:

Norwegischer Innenverteidiger soll FC Schalke 04 verstärken

Nationalspieler Marius Lode kommt vom amtierenden Meister FK Bodö/Glimt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.