Startseite / Pferderennsport / Galopp Köln: Silvery Moon wird Sieg aberkannt

Galopp Köln: Silvery Moon wird Sieg aberkannt

Der Schecke wurde von der Rennleitung auf Platz zwei zurückversetzt.

Dem dreijährigen Hengst Silvery Moon wurde am Samstag auf der Galopprennbahn in Köln sein erster Sieg auf einer deutschen Rennbahn nachträglich aberkannt. Zwar ging Deutschlands schnellster Schecke mit Jockey Steffi Hofer (Krefeld) in einem Jahrgangsrennen für dreijährige Pferde (5.100 Euro) mit einer Nasenlänge vor Nirano (Alexander Pietsch/Köln) durch das Ziel. Nach Meinung der Rennleitung hatte der 21:10-Favorit aber Nirano (25:10) auf der Zielgeraden behindert, so dass der Erfolg an den von Waldemar Hickst (Köln) trainierten Hengst ging. Lokalmatador Pietsch war zusammen mit dem Niederländer Adrie de Vries, der ebenfalls zwei Rennen gewinnen konnte, der erfolgreichste Jockey der Veranstaltung.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Belgien: Doppel-Erfolg für Christian von der Recke

Pretty Soldier und Mayne auf der Bahn in Mons siegreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.