Startseite / Pferderennsport / Galopp: Sea The Moon beim „Arc“ nicht dabei

Galopp: Sea The Moon beim „Arc“ nicht dabei

Verletzung zwingt den Derbysieger zu einer längeren Auszeit.

Der aktuelle deutsche Galopper-Derbysieger Sea The Moon kann am ersten Oktober-Sonntag nicht im Prix de l’Arc de Triomphe in Paris-Longchamp starten. Wie die Besitzer des Pferdes bekannt gaben, hat sich der beste deutsche Galopper des Jahres 2014 verletzt und muss längerfristig behandelt werden. „Er wird definitiv dieses Jahr nicht mehr an den Ablauf kommen. Alles andere wird die Zeit zeigen“, so Heike Bischoff-Lafrentz vom Gestüt Görlsdorf (Uckermark).

Sea The Moon, der vom Kölner Markus Klug trainiert wird, konnte bisher vier seiner fünf Starts gewinnen und belegt den fünften Platz in der Galopper-Weltrangliste. Im Prix de l’Arc de Triomphe, dem bedeutendsten Galopprennen der Welt am 5. Oktober in Paris-Longchamp, tragen nun Ivanhowe (bisher einziger Bezwinger von Sea The Moon kürzlich im Großen Preis von Baden in Iffezheim) und möglicherweise Guardini die deutschen Hoffnungen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Belgien: Doppel-Erfolg für Christian von der Recke

Pretty Soldier und Mayne auf der Bahn in Mons siegreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.