Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Zeiger erleidet Platzwunde am Kopf

RW Essen: Zeiger erleidet Platzwunde am Kopf

Einsatz im Niederrheinpokal am Dienstag wohl nicht in Gefahr.

Lange nach dem Abpfiff des Regionalliga West-Spiels zwischen Rot-Weiss Essen und der U 23 von Borussia Mönchengladbach (2:2) kam Philipp Zeiger als letzter RWE-Spieler aus der Kabine. Seine Platzwunde am Kopf musste mit fünf Stichen genäht werden. „Die Schmerzen halten sich in Grenzen. Wenn es so bleibt, kann ich im Niederrheinpokalspiel beim ESC Rellinghausen am Dienstag auflaufen“, so der 24-Jährige, der gegen die „Fohlen“ erstmals nach seiner langen Verletzungspause (Schlüsselbeinbruch) zur Startformation, gegenüber MSPW.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Saisonsieg

Alemannia gewinnt nach Rückstand 3:1 gegen Kölner U 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.