Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schwerer Autounfall schockt Wehen Wiesbaden

Schwerer Autounfall schockt Wehen Wiesbaden

Fünf U 19-Spieler nach dem Training mit dem Auto verunglückt.

Auf dem Heimweg vom Training sind fünf U 19-Spieler des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden am Freitagabend in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden mit dem Auto verunglückt. Das meldet „Bild.de“. Der vollbesetzte Wagen sei von der nassen Fahrbahn abgekommen und mit der Fahrerseite zuerst gegen einen Baum geprallt. „Vermutlich war der Fahrer zu schnell unterwegs“, sagte ein Polizei-Sprecher. Dass alle Insassen lebend aus dem Wagen gekommen seien, hätten sie einem Schutzengel zu verdanken.

Die Feuerwehr musste mit schwerem Gerät zwei verletzte Spieler aus dem demolierten Auto zu befreien. Beide hatten auf der linken Fahrzeugseite gesessen. Wie die Polizei weiter mitteilte, kamen drei junge Männer zur Behandlung in eine Klinik. Zwei von ihnen konnten noch in der Nacht das Krankenhaus wieder verlassen.

Der Fahrer des Wagens, Atakan Biskin (18), musste mit einem Oberschenkelbruch in der Klinik operiert werden. Elias Sultani (17), der hinter Biskin auf dem Rücksitz gesessen hatte, war mit dem Fuß im Wrack eingeklemmt. Ein weiterer Spieler erlitt einen Ellbogenbruch und musste ebenfalls operiert werden.

Unmittelbar nach dem Crash kamen Wehen Wiesbadens U 19-Trainer Christian Hock (44) und weitere Mannschaftsmitglieder im Fahrdienst-Bus zum Unfallort. Ein für Sonntag-Nachmittag angesetztes Spiel gegen Viktoria Griesheim soll absagt werden. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.

Das könnte Sie interessieren:

DFB: Hermann Gerland unterstützt U 21-Trainer Antonio Di Salvo

Bisheriger Assistent aus Paderborn tritt Nachfolge von Stefan Kuntz an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.