Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wattenscheid 09: Klöpper bleibt Trainer

Wattenscheid 09: Klöpper bleibt Trainer

Ergebnis der Krisensitzung nach dem peinlichen Pokalaus in Wiemelhausen.

Beim West-Regionalligisten SG Wattenscheid 09 geht es weiterhin turbulent zu. Unmittelbar nach dem peinlichen Westfalenpokal-Aus (2:3 beim benachbarten Bezirksligisten Concordia Wiemelhausen) fand eine Krisensitzung in der SGW-Kabine statt. Ergebnis: Trainer Christoph Klöpper (Foto) steht nicht zur Disposition und wird auch am Samstag ab 14 Uhr im Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger SV Rödinghausen (fünf Siege aus sieben Partien) auf der Bank sitzen wird. Stattdessen steht nach MSPW-Informationen der eine oder andere Spieler auf der Kippe.

Kurz vor der Partie in Wiemelhausen, bei der sich Stürmer Güngör Kaya wegen Nachtretens auch noch die Rote Karte eingehandelt hatte, wurde mit Lucas Oppermann, der zuletzt für Wormatia Worms in der Regionalliga Südwest am Ball war, eine weitere Offensivkraft verpflichtet. Das Debüt im Wattenscheider Trikot ging jedoch für den 28-Jährigen, der sofort in der Startelf stand und auch durchspielte, gründlich daneben.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Tiefe Trauer um Manfred „Manni“ Frankowski

Früherer Mittelfeldspieler im Alter von 79 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.