Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04 nach Remis in London mit guter Ausgangslage

S04 nach Remis in London mit guter Ausgangslage

Roman Neustädter lief beim FC Chelsea erstmals als Innenverteidiger auf.

Damit hatten wohl nur die kühnsten Anhänger des FC Schalke 04 gerechnet. Die Gelsenkirchener holten trotz großer Personalprobleme im Champions League-Auftaktspiel beim englischen Spitzenverein FC Chelsea ein 1:1. Mit Benedikt Höwedes, Felipe Santana, Atsuto Uchida, Sead Kolasinac und Joel Matip fielen gleich fünf Verteidiger aus. Dadurch musste Trainer Jens Keller wieder einmal improvisieren. So kam es, dass Mittelfeldspieler Roman Neustädter sein Debüt in der Innenverteidigung der „Königsblauen“ feierte und Linksverteidiger Dennis Aogo dafür ins defensive Mittelfeld rückte.

Durch das 1:1 in London, bei dem Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (Foto) die Chelsea-Führung durch Cesc Fabregas ausgeglichen hatte, sicherten sich die Schalker eine gute Ausgangslage für den weiteren Verlauf der Vorrunde. Denn auch im anderen Spiel der Gruppe G gab es keinen Sieger. NK Maribor aus Slowenien und Sporting Lissabon (Portugal) trennten sich ebenfalls 1:1. Nun treffen die Gelsenkirchner am 30. September ab 20.45 Uhr in der heimischen Veltins-Arena auf NK Maribor.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Einsatz von Hofmann auf der Kippe

Für Auswärtsspiel der „Fohlen“ am Samstag, 15.30 Uhr, beim FC Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.