Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Leverkusen: Ömer Toprak noch keine Option

Leverkusen: Ömer Toprak noch keine Option

Der Innenverteidiger kann in Wolfsburg nicht auflaufen.

Bayer 04 Leverkusen muss am Sonntag ab 15.30 Uhr beim VfL Wolfsburg definitiv ohne Innenverteidiger Ömer Toprak (Foto) auskommen. Der 25-Jährige hatte sich unter der Woche eine muskuläre Verletzung in der Wade zugezogen. „Wir hoffen, dass er deutlich schneller fit wird als erwartet, aber für Sonntag wird er keine Option sein“, bestätigt Bayer-Cheftrainer Roger Schmidt den Ausfalls Topraks. Als Alternative stehen Tin Jedvaj und Stefan Reinartz bereit. „Tin ist gelernter Innenverteidiger, kann aber auch als Außenverteidiger agieren. Was seine beste Position ist, wird die Zukunft zeigen. Auch Stefan hat schon öfter im Abwehrzentrum gespielt und ist eine Möglichkeit“, so Schmidt.

Neben Topraks fehlen auch noch Kapitän Simon Rolfes (Syndesmosebandriss), Kyriakos Papadopoulos (Schulterluxation) und Julian Brandt (Bänderriss).

 

Das könnte Sie interessieren:

DFB: Hermann Gerland unterstützt U 21-Trainer Antonio Di Salvo

Bisheriger Assistent aus Paderborn tritt Nachfolge von Stefan Kuntz an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.