Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE ohne Grund und Treude in Ratingen

RWE ohne Grund und Treude in Ratingen

Weitere Spieler angeschlagen – Nakowitsch meldet sich zurück.

Ohne die Mittelfeldspieler Kevin Grund (Foto/Magen-Darm-Infekt) und Tim Treude (Sprunggelenk-Verletzung) muss West-Regionalligist Rot-Weiss Essen am Samstag ab 15 Uhr im Niederrheinpokal-Achtelfinale beim Oberligisten Ratingen 04/19 auskommen. Auch Ersatztorhüter Daniel Schwabke, der im Pokal eigentlich Wettkampfpraxis sammeln soll, und Torjäger Marcel Platzek sind von der Magen-Darm-Grippe betroffen, bei ihnen besteht aber noch Hoffnung auf einen Einsatz. Gleiches gilt auch für die beiden angeschlagenen Außenverteidiger Tim Hermes und Max Dombrowka. Definitiv wieder zur Verfügung steht Defensivspieler Kai Nakowitsch (Platzwunde am Kopf).

„Wir werden in Ratingen auf einen Gegner treffen, der bis in die Haarspitzen motiviert ist. Das wird kein Zuckerschlecken“, sagt RWE-Trainer Marc Fascher. Trotzdem ist der Viertelfinal-Einzug fest eingeplant, um die Chance auf die Teilnahme an der nächsten DFB-Pokal-Hauptrunde zu wahren. In der vorausgegangenen Runde hatten sich die Essener nur hauchdünn beim benachbarten Landesligisten ESC Rellinghausen (3:2 nach 1:2-Rückstand) durchgesetzt.

 

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: KFC Uerdingen 05 holt noch zwei Neue

Torhüter Jonas Brendieck und Verteidiger Erdinc Karakas verpflichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.