Startseite / Pferderennsport / „Winterfavorit“: Ausländer dominieren

„Winterfavorit“: Ausländer dominieren

Der Traber-Hengst Fortune Boko ist in Hamburg nicht zu schlagen.

Den mit 25.000 Euro dotierten „Preis des Winterfavoriten“ für Zweijährige am Samstag auf der Trabrennbahn in Hamburg gewann der Hengst Fortune Boko mit Robin Bakker (NL) im Sulky für niederländische Farben. Rang zwei ging an April Love (Joram Oikarinen/Finnland) aus finnischem Besitz vor Transamerica As mit Hugo Langeweg (Schagerbrug/NL), der für einen niederländischen Besitzer startet.

Das mit 20.000 Euro dotierte Rennen um die „Internationale Amateur-Meisterschaft“ entschied Daydream mit der Essenerin Sina Baruffolo für sich. Rang zwei ging an den von Heinrich Gentz (Kaarst) gesteuerten Iron Steel.

Sonntag steht in Hamburg mit dem „Großen Preis von Deutschland“ für Vierjährige der Höhepunkt des Meetings auf dem Programm. Das Rennen ist mit 200.000 Euro dotiert.

 

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.