Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / In Bochum wird weiterhin Frauenfußball gespielt

In Bochum wird weiterhin Frauenfußball gespielt

Mitgliederversammlung stellte sich gegen Vorstandsbeschluss.

Zweitligist VfL Bochum wird sich nun doch nicht – wie zunächst angekündigt – zum Saisonende von seiner Frauen- und Mädchenfußballabteilung trennen. Bei der Mitgliederversammlung stimmten die Mitglieder mit 270 zu 203 Stimmen darüber ab, den Beschluss des Vorstands und Aufsichtsrats vorläufig auszusetzen. Der Verein wird beauftragt, ein „tragfähiges Konzept zur Finanzierung der Frauen- und Mädchenfußballabteilung innerhalb des Vereins zu erstellen“.

Unter anderem hatte sich Bundestagspräsident Norbert Lammert, ein gebürtiger Bochumer, kritisch zur geplanten Schließung der Frauen-Abteilung geäußert.

MSPW-Foto: Sabrina Gesell, Trainerin der ersten Frauen-Mannschaft des VfL in der 2. Bundesliga.

Das könnte Sie interessieren:

1:3 gegen Hertha BSC! Ex-Schalker Suat Serdar schockt VfL Bochum

24-jähriger Mittelfeldspieler trifft beim 3:1 zweimal für Berliner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.