Startseite / Fußball / International / Sporting: Protest gegen Schalke-Niederlage

Sporting: Protest gegen Schalke-Niederlage

Der portugiesische Vize-Meister akzeptiert das 3:4 nicht.

Gegen die Spielwertung der Champions League-Partie beim Bundesligisten FC Schalke 04 (3:4) hat Sporting Lissabon wegen des umstrittenen Handelfmeters für die „Königsblauen“ in der Nachspielzeit Protest eingelegt und beim Europäischen Fußballverband eine Wiederholung des Spiels oder alternativ die Auszahlung der Prämie für ein Unentschieden beantragt. Die Schalker kündigten dazu eine zeitnahe Stellungnahme an.

Das könnte Sie interessieren:

2:1 bei Besiktas: Borussia Dortmund jubelt am Bosporus

Bellingham und Haaland sorgen für gelungenen CL-Auftakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.