Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Wiedenbrück stoppt Spitzenreiter Viktoria Köln

RL West: Wiedenbrück stoppt Spitzenreiter Viktoria Köln

Beckstedde-Kicker klettern bereits auf den dritten Tabellenplatz.
Der SC Wiedenbrück 2000 sorgt in der Regionalliga West weiter für Furore. Die Mannschaft von Trainer Alfons „Ali“ Beckstedde (Foto) besiegte am 13. Spieltag im Spitzenspiel den Tabellenführer FC Viktoria Köln 3:2 (1:2) und rückte mit dem sechsten Dreier aus den vergangenen acht Begegnungen auf den dritten Tabellenplatz vor.

Die Gäste aus der Domstadt, die sich mit einem zweitägigen Kurz-Trainingslager in der Sportschule Hennef auf die Partie in Ostwestfalen vorbereitet hatten, mussten ihre zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen und blieben zum dritten Mal hintereinander ohne dreifachen Punktgewinn. Der ärgste Verfolger 1. FC Köln II könnte am Samstag (ab 14 Uhr) mit einem Heimsieg gegen den SC Verl bis auf einen Punkt an die Viktoria herankommen.

Auf die Wiedenbrücker 1:0-Führung durch Tobias Puhl (26.) hatten die Kölner noch eine schnelle Antwort. Mit einem Doppelschlag wendeten Jerome Assauer (34.) und Mike Wunderlich (36.) noch vor der Pause das Blatt zu Gunsten der Mannschaft von Viktoria-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz. Für Wunderlich war es bereits der neunte Saisontreffer.

Nach der Pause jubelten allerdings nur noch die Gastgeber. Massih Wassey (52.) und Kamil Bednarski (71.), der auch schon zum siebten Mal in dieser Saison erfolgreich war, machten die Überraschung perfekt. Noch in der vergangenen Saison musste sich der SCW der Viktoria zweimal klar geschlagen geben (1:4 und 0:3).

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Heimrecht-Tausch im Niederrheinpokal

Titelverteidiger trifft am 29. September auf VfL Jüchen-Garzweiler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.