Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Aachen klettert auf den zweiten Platz

RL West: Aachen klettert auf den zweiten Platz

Dank eines 3:1 gegen die U 23 des FC Schalke 04.

Die eindrucksvolle Erfolgsserie der Reserve des 1. FC Köln ist am 13. Spieltag in der Regionalliga West gerissen. Nach elf Partien ohne Niederlage mussten sich die „Geißböcke“ dem SC Verl vor eigenem Publikum 0:2 (0:0) geschlagen geben. Damit verpasste die Mannschaft von Trainer und Ex-Nationalspieler Stephan Engels auch die Chance, den Rückstand zu Tabellenführer und Lokalrivale FC Viktoria Köln bis auf einen Punkt zu verringern.

Matthias Haeder (75.) brachte die Gäste aus Ostwestfalen, bei denen Kapitän Guerino Capretti (fünfte Gelbe Karte) passen musste, 1:0 in Führung. Kurz vor dem Abpfiff setzte Simon Engelmann (90.) den Schlusspunkt. In der abgelaufenen Spielzeit waren die Verler gegen den Kölner Nachwuchs noch ohne Punkt und Tor geblieben (0:2 und 0:3).

Einen weiteren Schritt in Richtung frühzeitiger Klassenverbleib machte der KFC Uerdingen 05 mit dem 2:1 (1:1) gegen das noch sieglose Schlusslicht FC Hennef 05. Die Krefelder gewannen vier ihrer vergangenen fünf Ligaspiele und haben sich schon ein beachtliches Polster vor der Gefahrenzone erarbeitet.

Für den gelb-gesperrten Uerdinger Torjäger Aliosman Aydin (acht Saisontreffer) sprang diesmal vor 1460 Zuschauern im Grotenburgstadion Mittelfeldspieler Nico Buckmaier (5./73.) mit einem Doppelpack in die Bresche. Für die Gäste traf Rachid Bouallal (13.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich, konnte die elfte Niederlage im 13. Saisonspiel aber auch nicht verhindern. Für den Neuling aus Hennef ist die Luft im Tabellenkeller bei inzwischen elf Punkten Rückstand zum „rettenden Ufer“ bereits sehr dünn geworden.

Gladbach setzt sich in der Spitzengruppe fest

In einem U 23-Duell kassierte die Reserve des VfL Bochum eine 1:3 (1:2)-Heimniederlage gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach. Nach inzwischen zehn Spielen ohne Sieg (nur ein Punkt) belegt die Mannschaft von VfL-Trainer Thomas Reis weiterhin einen Abstiegsplatz. Die Gladbacher setzten sich dagegen in der Spitzengruppe fest und sind nach ihrem siebten Saisonsieg nur noch drei Punkte von Platz eins entfernt.

Matthias Zimmermann (11.) und Bilal Sezer (27., Foulelfmeter) trafen zur 2:0-Führung für die „Fohlen“. David Niepsuj (43.) verkürzte vor der Pause für den VfL, doch Mario Rodriguez (56.) machte in der zweiten Halbzeit alles klar. Die Gladbacher mussten nur eine Niederlage innerhalb ihrer vergangenen elf Ligaspiele hinnehmen.

Der abstiegsbedrohte Tabellenvorletzte Sportfreunde Siegen muss einen weiteren Rückschlag verkraften. Bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf unterlag die Mannschaft von Trainer Matthias Hagner 0:1 (0:0). Der entscheidende Treffer für die Landeshauptstädter durch Mahsun Jusuf (90.) fiel erst kurz vor Schluss. Die Fortuna befindet sich nach dem dritten Dreier hintereinander weiter im Aufwind.

Alemannia Aachen rückt auf Rang zwei vor

Neuer Tabellenzweiter ist Alemannia Aachen nach einem 3:1 (1:0) gegen die U 23 des FC Schalke 04 vor 6600 Zuschauern. Der Rückstand auf den Spitzenreiter Viktoria Köln beträgt drei Punkte. Gegen die Gelsenkirchener trugen sich Sahin Dagistan (31.), Marcus Hoffmann (78.) und der eingewechselte Fabian Graudenz (87.) in die Torschützenliste ein. Aachen hat seit sechs Begegnungen nicht mehr verloren.

Die Schalker mussten dagegen die dritte Niederlage hintereinander hinnehmen und hängen in der Abstiegszone fest. Daran änderte auch das zwischenzeitliche 1:1 durch Serkan Göcer (68.) nichts.

 

Das könnte Sie interessieren:

Aachen: Mause-Hattrick sorgt für ersten Sieg

Alemannia gewinnt nach Rückstand 3:1 gegen Kölner U 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.