Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV: Lettieri und Grlic drohen Strafen

MSV: Lettieri und Grlic drohen Strafen

Trainer und Sportdirektor gegen Dresden (0:0) auf die Tribüne geschickt.

Beim torlosen Remis des MSV Duisburg gegen Dynamo Dresden in der 3. Liga schickte Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) sowohl MSV-Trainer Gino Lettieri als auch Sportdirektor Ivica „Ivo“ Grlic wegen Reklamierens auf die Tribüne. Beide müssen nun mit Strafen vom DFB-Sportgericht rechnen. Mit dem Remis im Verfolgerduell zeigten sich die „Zebras“ zufrieden. „Nach der Gelb-Roten Karte gegen Kevin Scheidhauer war für uns nicht mehr drin. Ich bin stolz auf die Mannschaft, da alle Spieler an ihre Leistungsgrenze gegangen sind“, so Lettieri, dessen Mannschaft sich nun auf das DFB-Pokalspiel zuhause gegen den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln am Dienstag vorbereitet.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Duisburger Wiegel stellt sich bei Waldhof Mannheim vor

Offensivspieler war zuletzt in Belgien bei Waasland-Beveren am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.