Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Protest von Sporting erfolglos

Schalke 04: Protest von Sporting erfolglos

UEFA weist Einspruch der Portugiesen als „unzulässig“ zurück.
Der Protest von Sporting Lissabon gegen die Wertung des Champions League-Gruppenspiels beim FC Schalke 04 (4:3 für die „Knappen“) hatte beim europäischen Fußballverband UEFA keinen Erfolg. Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der UEFA wies die Beschwerde der Portugiesen bei ihrer Tagung am Dienstag als unzulässig zurück. Wörtlich hieß es im englischen Original: „The protest is declared inadmissible.“

Die Grün-Weißen hatten eine Wiederholung des Spiels oder alternativ die Auszahlung der Prämie für ein Unentschieden beantragt. Anlass des Protestes war der unberechtigte Elfmeter in der Nachspielzeit, den Eric-Maxim Choupo-Moting zum 4:3-Siegtreffer für die „Königsblauen“ verwandelte.

Quelle: FC Schalke 04.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Mitgliederversammlung wird erneut virtuell abgehalten

Veranstaltung findet am Montag, 25. Oktober, statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.